www.hno-wasserturm.de
• Home •
• Nach oben •
• Übungen •

Theresienkrankenhaus Mannheim
• HNO-Gemeinschaftspraxis •
• Stimm- und Sprachstörungen •
• Hördiagnostik BERA ENG VNG OAE •
• Schlaf- und Schnarchuntersuchungen •
• Ultrschall- und Röntgendiagnostik •
• Schwindeldiagnostik •
• stationäre und ambulante Operationen •


Ambulantes
OP-Zentrum Mannheim

Home

Allgemeines

Schwerpunkte

OP-Spektrum

ambulante OPs

Historie

TKH-Infos

Stadtplan

Impressum

Dr. Dieter Riemann
Dr. Matthias Riemann

Ausgezeichnet mit dem Focus Gesundheitssiegel 2017
Empfohlener HNO- Arzt der Region

Unsere Praxis und Ärzte
Schwerpunkte
OP-Spektrum
Stationär im TKH
Ambulante Operationen
Vorbereitung  vor OP
Nachsorge  nach  OP
Mandelprobleme
Rachenmandeln "Polypen"
Paukenröhrchen
HNO-OPs bei Kindern
Nasenatmungsbehinderung
Nasennebenhöhlen
Tauchen
Nasenpolypen
Sinuplastie
Nasenscheidewand- OP
Nasensprays
Nasenpflege
Schnarchen Schlafstörung
Lasereingriffe
Hörstörungen
Intratymp.Kortison Injekt.
Tinnitus
Adaptive Neuromodulation
Antiaging
Stimm- u. Sprachstörungen
Gleichgewichststörung
Kopfschmerzen
HWS-Beschwerden
Ohrenschmalz
Medikamente
Kortison
Zecken
Suche in HNO-Riemann.de
Alphabetischer Index
Paramedizinisches
Patienteninfos (geschützt)
Downloads (geschützt)


(E-Mail: wird nur unregelmäßig gelesen. Patientenbezogene Anfragen bitte nur telefonisch über die Praxis unter 0621-417541.
Eine offizielle Email-Adresse gibt es leider nicht mehr, da automatisierter Mißbrauch damit getrieben wurde, ggf. in extrem wichtigen Fällen siehe unter Impressum)

 

 

 

Gleichgewichststörung

 

Schwindel kann auf verschiedene Arten entstehen, hier die häufigsten Ursachen

So genau will ich's gar nicht wissen, was kann ich tun bis ich beim Arzt bin?

Störungen im Labyrinth:

Vestibularisstörungen:

Das Vestibularorgan ist gut erkennbar an den 3 Bogengängen und bildet zusammen mit dem Innenohr eine funktionelle Einheit. Somit kann auch eine Hörstörung   zusammen mit dem Schwindel auftreten. Meistens ein sehr starker Drehschwindel, der einen zu einer Seite hin wirft. Es tritt so gut wie nie Bewußtlosigkeit oder Kopfschmerzen auf. Die Behandlung entspricht in etwa der eines Hörsturzes mit Infusionen und Gleichgewichtsübungen.

Zentraler Schwindel:

Kann vom Patienten nicht von einer Vestibularisstörungen unterschieden werden. Nur ist meistens (nicht immer!) eher ein Schwankschwindel als ein Drehschwindel zu bemerken. Es handelt sich um eine Störung der Nerven oder des Gehirns. Dabei kann eine harmlose Alterserscheinung vorliegen oder eine ernsthafte, sofort therapiebedürftige Erkrankung, z.B. eine Blutung oder ein Apolpex, z.B. ein Infarkt im Stammhirn, mit oder ohne Kopfschmerzen. Erfordert dringende rasche Untersuchung und Weiterbehandlung durch einen Neurologen. (siehe auch stroke unit Mannheim). Schwindel mit Doppelbildern kann u. a. entstehen bei entzündlichen Erkrankungen des Gehirns oder Erkrankungen der Hirnanhangsdrüse (Diagnostik mittels Kernspintomographie, ggf. nach 1 Jahr wiederholen, oft findet man leichte Entzündungen des Gehirns nicht bei der ersten Tomographie).

Was tue ich, wenn der Verdacht auf einen Schlaganfall besteht?

Sollten Sie bei sich oder einer anderen Person Anzeichen für einen Schlaganfall wie plötzliche Bewußtlosigkeit, Sprach- oder Sprechstörungen, Doppelbilder, Lähmungen oder Taubheitsgefühle bemerken, informieren Sie sofort und ohne Zeitverlust unter Tel. 112 oder 19222 den Rettungsdienst und schildern Sie genau, was vorgefallen ist.

Handelt es sich um eine Alterserscheinung mit allgemeiner Durchblutungsminderung des Gehirns (oft auch anderer Organe) mit daraus folgendem Sauerstoffmangel sind hierbei Verbesserung der Durchblutung, z.B. mit Medikamenten und somit auch der Sauerstoffzufuhr sowie  Gleichgewichtsübungen oft die beste Therapie.

Lagerungsschwindel:

Meist eine vorübergehende (=paroxyxmale), gutartige (= beninge) Störung des Gravitationssensors im Innenohr. Besonders beim Umdrehen im Bett treten extrem starke Drehschwindelanfälle auf, wobei die Drehung immer in die gleiche Richtung erfolgt, nur für einige Sekunden und nur in Verbindung mit Bewegungen. Es tritt nie Bewußtlosigkeit oder Kopfschmerzen auf. Bei Diagnosestellung in der Arztpraxis, können wir diesen Schwindel fast immer mit einem einfachen Lagerungsmanöver am gleichen Tage noch beenden, selten müssen 1 - 2 Wiederholungen erfolgen.

Lage- oder Lagenschwindel:

Schwindel, der beim Einnehmen einer bestimmten Haltung oder Lage auftritt und nicht oder nur kaum merklich schwächer wird, solange man diese Lage nicht verlässt. Ursachen sind in der Regel nicht im HNO-Bereich zu suchen, es kann sich dabei um einen zentralen Schwindel (s.o.) handeln, um das Verdrehen oder Abknicken eines Gefäßes, besonders wenn die Stellung HWS mit verändert wird, hier tritt meistens ein Drehschwindel, aber auch Schwankschwindel, auf.  

HWS- bedingter Schwindel:

Da man die Pathophysiologie des HWS- bedingten Schwindels noch nicht genau kennt, haben ihn viele Orthopäden Jahrzehnte lang die Existenz des HWS- bedingten Schwindels geleugnet. Dieser Schwindel tritt meist morgens, plötzlich auf, nachdem die HWS für einige Stunden lang immobilisiert war, d.h. kaum bewegt wurde. In dieser Zeit konnten sich z.B. Blockierungen der kleinen Wirbelgelenke bilden, deren Bestehen bleiben oder auch ruckartige Lösung, oder auch nachfolgende Verspannung der HWS-Muskulatur zu Störungen im Bereich der in der HWS befindlichen Gleichgewichtssensoren kommt. Daher ist die Verdrehung der HWS (horizontal oder vertikal), also die Kopfbewegung im Allgemeinen, in der Regel bei allen Schwindelarten die problematischste Bewegung. Nach meiner Erfahrung vergeht diese Art von Schwindel am schnellsten (Wochen, Monate), wenn der HWS "normale" Bewegungen zugemutet werden, natürlich nach Abklärung durch den Orthopäden, am längsten dauert es wenn man im Bett oder auf dem Sofa nichts tut und hofft es würde dadurch besser. Gute Erfahrungen bei. Der Schwindel bei Hals-Wirbelsäulen- Veränderungen ist häufiger als ursprünglich angenommen - nach Abklärung beim Orthopäden ist empfehlen wir die oft hochwirksame SRT-Behandlung oder bei Kontraindikationen dagegen unsere oszillierende Magnetfeldtherapie.

Weitere Schwindelursachen:

Vergiftungen, Multiple Sklerose, Medikamente, Depressionen und andere psychische Störungen, Kreislaufbeschwerden

 

NEU:
Therapie vieler Schwindelarten sind bei uns jetzt möglich mittels Stochastischer Resonanz Therapie (SRT
)
weitere Infos:
hier

 

Hinweis: Dies ist eine Information, die oft hilfreich sein kann, aber keine ärztliche Empfehlung, da ich weitere Umstände nicht abklären kann, wie z.B. zerebrale Blutungen, Apoplexe, Marcumarisierungen u. a. - das geht übers Internet leider noch nicht!

Home Nach oben Übungen


Diese Homepage ist kein Ersatz für eine fundierte ärztliche Untersuchung, Beratung und Behandlung in einer HNO Praxis!
Sie stellt lediglich allgemeine Informationen für Interessierte, nicht für Erkrankte, zur Verfügung, die möglicherweise auch veraltet sein können. Wir lehnen jegliche Verantwortung oder Garantie über die Richtigkeit der o. a. Informationen ab
Für den Inhalt der angezeigten Links sind alleine die entsprechenden Seitenbetreiber verantwortlich.
Stichworte: HNO Mannheim Hals-Nasen-Ohren Operationen ambulant Rachenmandeln Praxis Praxisklinik stationär TKH Theresienkrankenhaus Mandeloperation Septumplastik Nasennebenhöhlen Kieferhöhlen Nasenatmung Lasertherapie Laser Nasenmuscheln Schnarchen Schnarchoperationen Allergie Tinnitus
Bei Fragen zur berufsrechtlichen Regelung von in Deutschland ausgebildeten Ärzten können Sie weitere Informationen beziehen bei: Bezirksärztekammer Nordbaden, Keßlerstraße 1, 76185 Karlsruhe, Telefon: 0721-5961-0, Telefax: 0721-5961-140.