www.hno-wasserturm.de
• Home •
• Nach oben •

Theresienkrankenhaus Mannheim
• HNO-Gemeinschaftspraxis •
• Stimm- und Sprachstörungen •
• Hördiagnostik BERA ENG VNG OAE •
• Schlaf- und Schnarchuntersuchungen •
• Ultrschall- und Röntgendiagnostik •
• Schwindeldiagnostik •
• stationäre und ambulante Operationen •


Ambulantes
OP-Zentrum Mannheim

Home

Allgemeines

Schwerpunkte

OP-Spektrum

ambulante OPs

Historie

TKH-Infos

Stadtplan

Impressum

Dr. Dieter Riemann
Dr. Matthias Riemann

Ausgezeichnet mit dem Focus Gesundheitssiegel 2017
Empfohlener HNO- Arzt der Region

Unsere Praxis und Ärzte
Schwerpunkte
OP-Spektrum
Stationär im TKH
Ambulante Operationen
Vorbereitung  vor OP
Nachsorge  nach  OP
Mandelprobleme
Rachenmandeln "Polypen"
Paukenröhrchen
HNO-OPs bei Kindern
Nasenatmungsbehinderung
Nasennebenhöhlen
Tauchen
Nasenpolypen
Sinuplastie
Nasenscheidewand- OP
Nasensprays
Nasenpflege
Schnarchen Schlafstörung
Lasereingriffe
Hörstörungen
Intratymp.Kortison Injekt.
Tinnitus
Adaptive Neuromodulation
Antiaging
Stimm- u. Sprachstörungen
Gleichgewichststörung
Kopfschmerzen
HWS-Beschwerden
Ohrenschmalz
Medikamente
Kortison
Zecken
Suche in HNO-Riemann.de
Alphabetischer Index
Paramedizinisches
Patienteninfos (geschützt)
Downloads (geschützt)


(E-Mail: wird nur unregelmäßig gelesen. Patientenbezogene Anfragen bitte nur telefonisch über die Praxis unter 0621-417541.
Eine offizielle Email-Adresse gibt es leider nicht mehr, da automatisierter Mißbrauch damit getrieben wurde, ggf. in extrem wichtigen Fällen siehe unter Impressum)

 

 

 

Ohrenschmalz

 

Ohrenschmalz (Cerumen)

Im äußeren Gehörgang sitzen winzige Drüsen, die den Talg für das Ohrenschmalz produzieren. Für viele Menschen ist er ein lästiges Übel: der Talg in den Ohren. Aber ohne dieses bräunliche Sekret wäre der Gehörgang stark gefährdet.

Der chemisch saure Belag schützt vor Mikroorganismen und Pilzsporen. Produziert wird das Ohrenschmalz von winzigen Drüsen im äußeren Gehörgang. Die Aktivität dieser Drüsen kann sehr unterschiedlich sein. Bei manchen Menschen wird soviel Talg produziert, daß sie fast monatlich den HNO-Arzt aufsuchen müssen. Der entfernt das überschüssige Sekret durch eine Wasserspülung oder mit einer kleinem Häkchen oder Öse.

Symptome einer Ohrschmalzverstopfung bringen ein dumpfes Gefühl und Schwerhörigkeit. Hier muß der Arzt helfen! Auf keinen Fall sollte man selbst Hand ans Ohr legen. Weder mit Wattestäbchen, noch mit Haarklammern oder spitzen Gegenständen.

Bei Kindern, die von Natur aus eine besonders hohe Ohrenschmalzproduktion haben, sollte man nur den Gehörgangseingang reinigen.

Wattestäbchen gehören dabei in den Werkzeugkasten zum Reinigen verschmutzter Ton- oder Druckerköpfe und haben nichts im Ohr zu suchen, die gerollte Spitze eines Taschentuchs ist dafür geeignet. Bei einer drastischen Selbstbehandlung kann es zu einer Reizung der Gehörgange und einer äußerst schmerzhaften Entzündung kommen. Auch Selbstspülungen sind schädlich und können bei nicht angepaßter Wassertemperatur Schwindel auslösen.

Normal ist ein starker Hustenreiz als Schutzreflex, wenn im Gehörgang manipuliert wird, da die Hinterwand des Gehörganges vom gleichen Nerven sensibel versorgt wird, der auch den Hustenreiz verursacht.

Häufige Säuberungsprozeduren sind nicht nötig, da sich die Ohren selber reinigen. Der Talg bewegt sich wie ein Fließband von innen nach außen und nimmt dabei auch Schmutzpartikel und abgestoßene Hautzellen mit. Falsche und übertriebene Hygiene schadet nur, das Fließband rollt sich zu einem dicken Klumpen auf und man macht die Gehörgänge aktiv schmutzig. Beim Ohr darf man ausnahmsweise einmal dreckig sein und bleiben. Daher ist von übermäßigem Seifengebrauch im Gehörgang abzuraten.

 

Home Stimme u. Sprache Hörstörungen Gleichgewichststörung Allergie-Infos Kopfschmerzen HWS- Probleme Tauchen Medikamente Paramedizinisches


Diese Homepage ist kein Ersatz für eine fundierte ärztliche Untersuchung, Beratung und Behandlung in einer HNO Praxis!
Sie stellt lediglich allgemeine Informationen für Interessierte, nicht für Erkrankte, zur Verfügung, die möglicherweise auch veraltet sein können. Wir lehnen jegliche Verantwortung oder Garantie über die Richtigkeit der o. a. Informationen ab
Für den Inhalt der angezeigten Links sind alleine die entsprechenden Seitenbetreiber verantwortlich.
Stichworte: HNO Mannheim Hals-Nasen-Ohren Operationen ambulant Rachenmandeln Praxis Praxisklinik stationär TKH Theresienkrankenhaus Mandeloperation Septumplastik Nasennebenhöhlen Kieferhöhlen Nasenatmung Lasertherapie Laser Nasenmuscheln Schnarchen Schnarchoperationen Allergie Tinnitus
Bei Fragen zur berufsrechtlichen Regelung von in Deutschland ausgebildeten Ärzten können Sie weitere Informationen beziehen bei: Bezirksärztekammer Nordbaden, Keßlerstraße 1, 76185 Karlsruhe, Telefon: 0721-5961-0, Telefax: 0721-5961-140.